rr061 – Ulrich Schmitz und die Herausforderung von Brevets

Ulis Herz schlägt definitiv für die Langstrecke. Und für die Musik. Wir reden über alles. Und über Brevets.

Brevet – Offizieller Trailer – Deutsch from CURLYPICTURES on Vimeo.

Alle vier Jahre kommen Radsportler aus aller Welt nach Frankreich zum legendären Radmarathon Paris-Brest-Paris. In maximal 90 Stunden müssen sie die 1230 Kilometer lange Strecke bewältigen. Ein aufreibender Kampf gegen Steigungen, Kälte und Müdigkeit. Brevet ist der Film über diesen Kampf.

Der 36jährige Ingenieur hat bereits drei Ironman-Triathlons hinter sich. Seit zwei Jahren konzentriert er sich auf die Fahrrad-Langstrecke. Länger als 600 Kilometer ist er bisher aber noch nie mit dem Fahrrad gefahren. Bei Paris-Brest-Paris will er an seine persönlichen Grenzen gehen.

Die 37jährige lebt seit fast 10 Jahren in Frankreich und fährt dort Radrenenn auf der Straße und der Bahn ebenso wie Langstrecken. 2011 war Sina bei Paris-Brest-Paris die fünftschnellste Frau mit 68, 5 Stunden. Diesmal will sie noch schneller sein – auf einem Stahlrennrad, das genau so alt ist wie sie.

Claus ist ein Urgestein der Randonneur-Szene hierzulande. 1991 war er einer von nur zwei deutschen Startern bei Paris-Brest-Paris. Seitdem hat er die Super-Randonnée nie verpasst. Bei seiner siebten Teilnahme will er zum siebten Mal finishen – im Alter von 72 Jahren.

Wir reden auch über Pubertät und Dicksein, dazu gab es kürzlich eine empfehlenswerte Sendung im Deutschlandfunk Kultur. Dazu ebenfalls lesenswert die Bauchfett-Challenge von Cycling Claude.

2 Gedanken zu „rr061 – Ulrich Schmitz und die Herausforderung von Brevets“

  1. Hallo Regine,
    ähnlich dem Uli pendle ich auch täglich ausgiebig auf dem Rad zur Arbeit und habe dabei gerne etwas im Ohr. Aber anders als der Uli favorisiere ich Podcasts und da bin ich sehr froh, deine Sendung entdeckt zu haben. Alle Folgen habe ich noch nicht geschafft, bin aber (auch als Langstreckenbegeisteter) von dem bisher Gehörten sehr entzückt. Insbesondere früh im Dunkeln bei 5°C und Niesel ist es dann der Radsalon, der motiviert und mir das Gefühl vermittelt, dass ich gerade wieder alles richtigmache. Vielen Dank dafür!!! Weiter so, schöne Grüße, auch an all deine sehr interessanten und charmanten Gesprächspartner,
    Falk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.