rr012 – No sweat no food – Maik Bischoff, der radelnde Feuerwehrmann

2016-05-26 19.40.34
Mal wieder ein Experiment mit dem Radsalon in diesem Draussen, ich weiß nicht, ob ich nochmal eine so befahrene Straße wählen würde. Aber das Essen war halt leider nunmal unschlagbar und der Service auch. Andererseits ist es ja auch nicht ohne, sich mit Verkehrslärm im Hintergrund über Verkehr zu unterhalten.
Schrottie ist mein persönlicher Held, weil er es tatsächlich geschafft hat, die Radwegenutzungspflicht für ein Stück Radweg aufheben zu lassen.
Der Schrottie ist überall in diesem Internet zu finden: auf Twitter, Facebook, Instagram und in seinem Blog.

rr011 – No sweat no water: BarbNerdy mit Vinyl und Celeste-Bikey

(Leider zwischendurch mit ein paar Störungen im Audio, sorry.)

BarbNerdy_PassionPic_Mlove14

Barbara Hallama ist in Sachen Musik unterwegs. Und steht auf Brandenburg (ja, das gibt’s!) für Touren in’s Umland mit “Bikey”, dem Bianchi-Klassiker.

Abandoned in Brandenburg - 06

IMG_3719

IMG_9861

IMG_8893

IMG_2714

läuft_streetart_berlin_bikey

Die taz hat mal ein gestohlenes Fahrrad per GPS verfolgt.

Suse, die Bikebuddy von Barb, macht die Parsley Bags – klasse Radtaschen.

Und mein erwähnter Mix für die kleine Hausstrecke:

Liszt berichtet von WfF in Norwegen.

Nica steigt auf das Podium in Rangsdorf, Glückwunsch!

rr010 – Report zum Renngeschehen, Trikots, Fahrtechnik Gegenwind, Einzelzeitfahren

Was beim Rennen kurz nach dem Start maximal schiefgehen kann.

rr009 – Zu Gast bei der amtierenden Berliner Doppelmeisterin

cornelia-brückner
Conny bringt uns mal wieder auf den neuesten Stand in Sachen Renngeschehen.

“Da könnt ihr die Beine von Eddy Merckx haben, wenn ihr da nicht vorne seid ist es vorbei!”

Radsport-Skill: gezieltes Trinkflaschenwerfen!

rr008 – No sweat no beer Willkommen in Berlin, Anita Posch

Screenshot_20160326-084025 Kopie

Gerade aus der Alpenrepublik nach Berlin übersiedelt – Anita Posch, passionierte Mountainbikerin aus dem Wienerwald mit einer Schwäche für das Rennrad und: Berge.

Radfahren und Online Projekte sind ihre Leidenschaften aus denen hat sie ihr neues Projekt gemacht hat – bikesisters.net, ein Fahrrad Magazin für Frauen. Das Ziel ist, mehr Frauen für das Radfahren zu gewinnen.

Wir reden also viel über das Mountainbiken in Österreich und die dortigen Besonderheiten, Bikeparks zum Beispiel. In Trondheim, Norwegen gibt es auch Bikelifte, aber als Teil der normalen Stadt-Infrastruktur:

Man kann aber auch einfach Sommerrodelbahnen oder Bob-Bahnen umfunktionieren:

Die Kneipentrends kommen mit 5 Jahre Verspätung von Berlin nach Wien, aber dieses Jahr gab es in Berlin das erste Altbaukriterium, importiert aus Graz.