rr040 – VELOBerlin – der Podcast danach mit Andreas Stenzel

“Komm, wir setzen uns im Sonnenuntergang auf den Alex, trinken ein Bier, machen einen Apres-#VELOBerlin-Radsalon und labern rum.” – Der Radsalon wird 40. Und weil wir (Andreas Stenzel vom BikeBlogBerlin und ich) wirklich nur rumgelabert haben, bekommt dieser Radsalon ausnahmsweise keine Shownotes. Wir reden dies und das mal hier mal da, so wie es uns in den Sinn kam. Voll mit Eindrücken von einem Wochenende VELOBerlin. In der Dämmerung unter dem Fernsehturm.

rr039 – VELOBerlin – Eröffnung Regine Günther, Berliner Senatorin für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz

Mitschnitt der Eröffnungsrede von Regine Günther, Schirmherrin der VELOBerlin 2017 und Senatorin für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz. Dieses ist der bislang kürzeste Radsalon 🙂

rr038 – VELOBerlin – E-Bikes von Qwic und Hans, seit 10 Jahren E-Biker

Im Rahmen der VELOBerlin lud Qwic zur Presse-Präsentation und zum Testen. Ein guter Anlaß für den lange geplanten Radsalon mit Hans, der seit Jahren E-Bikes fährt. E-Bikes interessieren mich eigentlich überhaupt nicht, aber sie sind zunehmend Thema und die Probefahrt unterschiedlicher Modelle von Qwic hat mir durchaus Spaß gemacht. Daher war ich sehr neugierig, wie Hans, der seit ungefähr 10 Jahren E-Bikes fährt, die derzeitige Entwicklung sieht.

Dieser Radsalon hat 2 Teile: Die Repräsentanten von Qwic stellen ihre E-Bikes vor. Danach gibt es das obligatorische Bier mit Hans und seiner Perspektive auf E-Bikes und die derzeitige Entwicklung im Stadtverkehr. Hans hat lange Zeit Beteiligungsprozesse moderiert und verfolgt recht aufmerksam das Geschehen um den Volksentscheid Fahrrad. Wir schlagen den ganz großen Bogen vom E-Bike über die Energiewende zu notwendigen Änderungen in der Verkehrsinfrastruktur.

rr037 – Leistung und Zahlen – Raphael Jung von Diagnose Berlin

Eigentlich sollte es ein Radsalon von der Berliner Fahrradschau werden. Über die Live-Diagnose von Diagnose Berlin. Leider ist daraus akustisch nix geworden. Da es jedoch ein gutes Gespräch war freue ich mich sehr, daß ich einen weiteren Termin mit Raphael Jung in seinem Studio machen konnte. Tatsächlich steckt so viel in dem Thema, daß so ganz nebenbei der bisher längste Radsalon entstand. Ich hab gar nicht gemerkt wie die Zeit verging und hoffe, daß es beim Zuhören auch nicht langweilig wird.

Zum Thema Doping, das hier ist der erwähnte Artikel.

Und ein Video, das ganz gut erklärt, wie sich Leistungskennzahlen ausdifferenzieren in Zeiten von Big Data und Social Media:

rr036 – Berliner Fahrradschau – Andrea Signoretto von Sentiergear

Fast schon unscheinbar beim Stand von Cinelli war Andrea Signoretto von Sentiergear zu Gast. Auf der Webseite seht Ihr ihn gleich zu Beginn bei einer Verwandlung vom normalen Reisenden zum Radreisenden.

Ich hab die Anhänger, die auch als Rollenkoffer funktionieren, durch Zufall auf Instagram gesehen. Da ich schon länger an etwas Ähnlichem herumdenke, habe ich Andrea angesprochen. Es stellte sich heraus, daß er bereits an all das dachte, was ich auch gerne noch an so einem Produkt hätte und daß es gute Gründe gibt, den Hänger genau so zu gestalten wie er ihn gebaut hat.

Tatsächlich konnte ich in diesem Radsalon nicht nur ein Produkt in seiner Entstehung verfolgen, sondern auch einen sympathischen und aufmerksamen Menschen kennenlernen. Was den Trend Bikepacking angeht: ich habe mal ein wenig damit experimentiert und ehrlich gesagt, mich stört alles, was am Fahrrad direkt befestigt ist. Ein Anhänger lässt dem Fahrrad seine Freiheit und das Gewicht fällt dadurch, daß es eine eigene Rolle hat, gefühlt nicht ganz so sehr auf. Ausserdem lässt sich ein Anhänger leichter an jedem Rad befestigen. Damit ist kein extra Reiserad mit Trägern nötig und man kann auch mal irgendwo Station machen und nur mit dem Rennrad Spaß haben. Die Kombination als Rollenkoffer finde ich genial. Auf Facebook und Instagram kann man gut sehen, daß das Konzept in jedem Terrain aufgeht.

Da Andrea aus Italien kommt ist dieser Podcast auf Englisch. Im Hintergrund hört ihr begeistert radfahrende Kinder, wie das so ist auf einer Fahrradveranstaltung 🙂