rr029 – Betrachtungen zum Renngeschehen 2016 mit Cornelia Brückner

dsc_0311 Mal wieder im vertrauten Team mit Cornelia Brückner ein wenig das Renngeschehen im Profiradsport reflektieren. Unter anderem über den Sturz von Anouska Koster in Doha. Und wir reden über den Abschied von Mara Abbott, die sehr emotional über ihre Erfahrung in Rio schrieb (leider nur gegen Anmeldung komplett zu lesen). Aber es gibt auch ein Video ihres TED-Talks über Rio:

rr028 – Everesting Love mit Marcus Steinberg

Der Radsalon begleitet das Everesten des Willy an der Berliner Havelchaussee.

Eine von unzähligen Runden dieser Nacht #Everesting #Havelchaussee #Willy #MarcusSteinberg

Ein von Anders von Hadern (@anders_von_hadern) gepostetes Video am

Diesmal mit Musik:
Kanchi – Rott, cc-by-nc-sa
Philipp Weigl – Subdivision of the Masses, cc-by
Paniq – Zum Projekt, cc-by-sa
Trundicho – Results, cc-by
Mindthings – Natural Shapes, cc-by-nc-sa
Broke For Free – add.and, cc-by-nc-nd
Paniq – Galactic Voyage, cc-by-sa

rr027 – #bikeygees, Radfahrtraining für (geflüchtete) Frauen

13717245_317283585271053_5484702758697349111_o Eigentlich wollte ich mich ja bei der Fahrradstaffel über einen Radwegparker beschweren. Stattdessen kam ich in ein freundliches Gespräch und einer der Polizisten drückte mir die nebenstehende Postkarte in die Hand. Das Fahrrad hat übrigens eine syrische Illustratorin gestaltet.
2016-10-06-11-53-52 Über Facebook Kontakt aufgenommen und ruckizucki in der Küche von Annette Krüger gelandet, eine der Initiatorinnen der #BIKEYGEES – Radfahrtraining für (geflüchtete) Frauen (dort kann man auch spenden) für diesen Radsalon Nummer 27. Guckt Euch auch mal die Fotos auf der Facebookseite an, die Freude, die alle da am Radfahren haben, ist wirklich ansteckend. Also falls es Euch mal an Motiviation fehlt 🙂 Annette macht übrigens auch cooles Upcycling Design, schaut mal vorbei, tolles Zeug.

rr026 – In eigener Sache: Spenden für den Radsportnachwuchs

Als ich 17 war und zu Hause auszog, hätte ich mich gerne neben der Schule und meiner Arbeit in einer Fahrradwerkstatt mit Radsport-Training beschäftigt. Damals, Ende der 80er, gab es jedoch keine Infrastruktur für das Training von Mädchen bzw schlicht keine eigenen Mädchen- oder Jedefraurennen. Über einen Verein wie den BURN hätte ich mich gefreut.

Dieser Tage werde ich 45 – was mir am meisten Freude bereitet ist das Radfahren. Daher möchte ich anregen, meinen Geburtstag zum Anlaß zu nehmen, an den BURN zu spenden. Dieser Verein war bereits Thema im Radsalon Nr. 2 vom 16.01.2016.

Spenden kann man über die Facebookseite, dort gibt es einen Spendenbutton. Oder über die Webseite, bei Kontakt finden sich entsprechende Angaben. Mich interessiert nicht, wer in welcher Höhe spendet – jeder Betrag ist willkommen. Nutzt im Betreff das Stichwort Regine 45, so kann Torsten Schubert das nachvollziehen. Und wenn Ihr Lust habt, hier in den Kommentaren oder auf Facebook kundzutun, daß Ihr gespendet habt oder einfach nur so zum Geburtstag gratulieren wollt, dann freut mich das sehr. Es muss nicht alles am 5. Oktober sein, wenn sich das über einige Tage hinzieht, hab ich auch mehr davon, als nur einen Tag 🙂

Vielen Dank für Eure Aufmerksamkeit, habt ein schönes verlängertes Wochenende und einen leidenschaftlichen Fahrradherbst!

rr025 – “Was ich hier herausfinden konnte, wäre mir zuhause nicht so gelungen”, Anita Posch

2016-09-26-15-47-37 2016_09_26-05-anita_posch Anita war für ein halbes Jahr in Berlin. Sie wollte raus aus ihrer Komfortzone und hat nach einigen Versuchen die Bikesisters in’s Leben gerufen. Wir waren am Urbanhafen, haben zuerst auf dem Schiff einen Burger gegessen und dann auf der anderen Kanalseite in den letzten Strahlen der Abendsonne gepodcastet.