rr074 – Lotto Thüringen Ladies Tour 2018, Etappe 7 Rund um Schmölln, Einzelzeitfahren

Wow, das war ein Sekundenkrimi. Der sich gestern schon angekündigt hat. Um 10 ging das Einzelzeitfahren los, fast pünktlich zum Mittagsglockenläuten um 12 kam Lisa Brennauer in’s Ziel geschossen – das war eine hauchdünne Entscheidung – aber hört selbst 🙂

Profitalk zwischen @lisabrennauer und Katrin Hammes #LTLT18

Ein Beitrag geteilt von Anders von Hadern (@anders_von_hadern) am

rr073 – Lotto Thüringen Ladies Tour 2018, Etappe 6 Rund um Gotha

Diese Etappe zeichnet sich aus durch eine größere 1. Runde mit etlichen Steigungen und eine 2. Runde über 40 Kilometer. In diesem Jahr geht es darum, auf der 1. Runde nochmal für die Wertungstrikots Punkte zu kassieren und sich für die 2. Runde gut zu platzieren. Es gab eine Ausreisserinnengruppe mit 14 Minuten Abstand, die in der 2. Runde das Renngeschehen spannend gestaltete. Unterm Strich ging es für das Gesamtklassement darum, sich für die letzte Etappe mit dem Zeitfahren in Schmölln gut in Position zu bringen.

Beate Zanner verdiente sich das Trikot von “Gotha Adelt” als beste Amateurfahrerin:

Und exklusiv für den Radsalon von Lisa Brennauer für Euch – ein Bierselfie:

@lisabrennauer und Bier – Regines Radsalon steht drauf und ist im Fan-Nirwana <3 #LTLT18

Ein Beitrag geteilt von Anders von Hadern (@anders_von_hadern) am

rr072 – Lotto Thüringen Ladies Tour 2018, Etappe 5 Rund um Dörtendorf

DAS Highlight der Lotto Thüringen Ladies Tour mit dem Hanka-Berg. Wir erleben einen Wechsel im gelben Trikot, spannungsgeladen und ungewiß bis zuletzt.

Direkt nach dem Start erklärt uns die Namensgeberin wie es zum Hanka-Berg kam, was die Schwierigkeiten dieser Etappe sind und welche Fahrerinnen zu ihren Favoritinnen gehören.

rr071 – Lotto Thüringen Ladies Tour 2018 – Die Fahrerinnen haben das Wort

Vor dem Start der 5. Etappe Rund um Dörtendorf frage ich einige Fahrerinnen, wie die Tour für sie verläuft.

Zu hören:
– Anne Marijn van der Graaf und Femke Markus vom niederländischen NWVG-uplus

– Jutta Stienen und Michelle Andres vom schweizer REMAX Cycling Team

– Vera Adrian, ebenfalls REMAX Cycling Team aus Namibia und namibische Meisterin

– Gudrun Stock vom thüringer maxx-solar LINDIG Women Cycling, Deutsche Meisterin 2017 in der Einerverfolgung auf der Bahn

– Nicole Steitenga, Roos Hoogeboom, Demi Vollering, Hanneke de Goeje und Marlies van der Lugt von den niederländischen SwaboLadies

– Hayley Simmonds aus Großbritannien und Gabrielle Pilote-Fortin aus Kanada vom Team WNT – ROTOR Pro Cycling

– Ingrid Moe und Line Marie Gulliksen von der norwegischen Nationalmannschaft

– Lisa Brennauer (Gewinnerin des Vorjahres) und Martina Ritter (österreichische Meisterin) von Wiggle High5 Pro Cycling

– Floortje Mackaij und Liane Lippert vom Team Sunweb

– Romy Kasper von der deutschen Nationalmannschaft

rr070 – Lotto Thüringen Ladies Tour 2018, Etappe 4 Rund um Gera

Auf dem Weg zur Steilen Wand von Meerane geraten wir in’s Feld, fahren ordentlich rechts ran und können das geschlossene Feld beim neutralen Start filmen:

Neutraler Start bei der 4. Etappe Rund um Gera @lottoladiestour #LTLT18

Ein Beitrag geteilt von Anders von Hadern (@anders_von_hadern) am

An der Steilen Wand, die von der Friedensfahrt legendär bekannt ist, gibt es einen Starkregen:

Starkregen wartet auf das Fahrerinnenfeld @lottoladiestour #LTLT18

Ein Beitrag geteilt von Anders von Hadern (@anders_von_hadern) am

Völlig durchnässt warten wir auf das Feld zur Bergwertung. Im Video ist ganz gut zu sehen, wie Coryn Rivera im gelben Führungstrikot lange Zeit vorne fährt und einige Fahrerinnen dann ausscheren, um den Sprint zur Bergwertung zu eröffnen:

Bergwertung an der Steilen Wand von Meerane @lottoladiestour #LTLT18

Ein Beitrag geteilt von Anders von Hadern (@anders_von_hadern) am